Super Mary in Action!

von Diözesanbüro München

Rosalina auf dem Bundeslager 2017

Unter dem Banner von Rosalina, der Sternenprinzessin, bauten 75 Pfadfinderinnen aus den Diözesen München-Freising und Köln ihre Zelte auf. Das waren noch lange nicht alle, denn nebenan lagerten Toad, Toadette, Peach, Coopa und einige andere Figuren, die Maskottchen von verschiedenen Unterlagern waren. Die gemeinsame Mission der 650 Pfadfinderinnen aus ganz Deutschland war, Mary und Luisa zu helfen, den entführten Drachen Yoshi wiederzufinden. Dafür wurden viele coole Workshops in den Welten Wasser, Wüste und Wald durchgeführt. Ein Lagerpool, eine Solardusche und eine Wasserrutsche wurden gebaut, alte T-Shirts upgecycelt, ein Bobby-car-Rennen veranstaltet, Bäume hochgeklettert und Rätsel im Escape-tent gelöst. Dann gingen wir die Umgebung nach Hinweisen absuchen, wobei die Pfadis, Caravelles und Ranger ausschwärmten und sich selbst einen Übernachtungsplatz suchen durften. Wir kamen bei vielen netten Leuten in Scheunen, leerstehenden Wohnungen, Garagen und Gartenhäuschen unter und konnten durch die gelösten Aufgaben Hinweise auf einen anderen Planeten finden, auf dem Yoshi sein könnte. Die Zeit verging durch das abwechslungsreiche Programm mit Singewettstreit, Nachtaktion und dem Austausch mit vielen neuen Freundinnen sehr schnell. Die gelungene Rettung im Super-Mary-Land konnten wir am letzten Abend mit einem Gottesdienst, den Lagermaskottchen und der Band „Phätte Zeiten“ feiern, die auch unseren Lagersong mitbegleiteten.

Zurück